Weg damit! – 5 Dinge, die du getrost wegschmeißen kannst

Ich bin mir sicher, dass es euch genau so geht wie mir: euer Badezimmerschrank ist voll von Fläschchen, Döschen und allerhand Seifen, die schon lange unbenutzt auf ihren Einsatz warten. Oft sind es Geschenke von der Oma, von Tanten und Bekannten, die meinen, dass Shampoo und co. ja eh jeder benutzt, dann ist das doch auch eine schöne Geschenkidee (ähm ja …).

Ich habe jedes Mal wenn ich mir eine neue Haarwäsche oder eine Bodylotion kaufe ein schlechtes Gewissen, weil ich a) noch mindestens drei im Schrank stehen habe und diese, b) einfach nicht mag, aber auch nicht wegschmeißen möchte, weil es ein Geschenk von xy war. Aber was bringt es diese Schätze zu horten? XY weiß wahrscheinlich schon gar nicht mehr, dass es mal ein Geschenk war. Oder kommt doch eh nie in deine Wohnung und wenn – Meinst du wirklich er schaut in deinem Schrank nach ob das Dove Geschenkset noch immer verpackt und ungenutzt darin steht? Und wenn es da nicht steht – Woher soll xy wissen, dass du es nicht längst aufgebraucht hast. Der einzige der dir Stress bereitet und Vorwürfe macht bist du selbst denke ich dann und kann mich manchmal von der ein oder anderen Sache doch trennen.

Jetzt soll aber Schluss sein mit dem Horten. Deshalb habe ich es mir in dieser Woche zur Aufgabe gemacht mindestens 5 Dinge aus meinem Bad aussortieren, die mich schon lange stören. So wie die tolle Haarwäsche, die wirklich schön ist, ich aber absolut nicht riechen kann. Oder der Nagellack, den ich eine Woche lang unfassbar toll fand, vielleicht zwei, ihn drei Mal benutzt habe und dann nie wieder.

All diese Dinge sind jedoch viel zu schade zum wegschmeißen, deshalb werde ich sie verschenken. Wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt kann zum Beispiel eine Kiste „zu verschenken“ in den Flur stellen. Oder vielleicht den Kollegen auf Arbeit anbieten? Ob in der Teeküche oder auf Toilette – irgendwo findet sich sicher ein Ort an dem man die angefangenen oder nur mal ausprobierten Dinge anbieten kann. Wo schwarze Bretter hängen gibt es auch viele Menschen – einfach einen Karton oder das schwarze Brett stellen und auf Abnehmer warten … Ich könnte die Liste noch ewig erweitern. Wichtig ist aber eins: spätestens nach einer Woche müsst ihr die Kisten, Kartons und Schachteln wieder mitnehmen. Es soll den anderen ja eine Freude bringen und kein Ärgernis sein.

Ihr werdet sehen, die ein oder andere Sache wird sich sicher jemand aus eurem Körbchen nehmen und wenn dann noch was übrigbleibt kann man es vielleicht auch zum nächsten Tauschabend mitnehmen oder irgendwann dann doch wegschmeißen.

Und weil die Frage in dieser Woche schon häufiger kam: bisher habe ich sage und schreibe 18 Mailabonnements gelöscht und lösche noch immer fleißig weiter 🙂

Viel Spaß beim Aussortieren und Platz schaffen!

Merken

Merken

Merken

Ein Gedanke zu “Weg damit! – 5 Dinge, die du getrost wegschmeißen kannst

  1. Wie ich es doch hasse, Drogerie-Artikel geschenkt zu bekommen. Duschgel und Shampoo sind gerade noch okay – denn da bin ich nicht wählerisch und vermisse auch nichts, wenn ich mir nicht selbst hin und wieder was davon kaufen „darf“, aber bei Pflegeprodukten hört es dann auf – Bodybutter/-lotion, Handcreme, Lippenbalsam, Bodyscrub, Haarkuren und -spülungen etc. nutze ich nämlich NIE.
    Und dekorative Kosmetik genauso wenig.
    Solche Geschenke würde ich meist echt am liebsten zurückgeben an ihren „Absender“ 😉 Meist verschenke ich sie dann einfach an Freundinnen, die meinen, sie hätten Verwendung.

    Ich habe erst durch die beiden Umzüge meinen Badezimmerschrank stark reduziert – da ist nichts drin, was ich nicht benutzen will.
    Bei mir wären gerade eher Handtücher übrig… jemand hat mir zu Weihnachten langweilige geschenkt, obwohl ich schon viele schöne habe. Aber wohin mit Handtüchern??? Die will doch niemand haben…

    Gratuliere zu den 18 gelöschten Abos! Spitze 🙂 Ich habe vielleicht 6 oder 7 geschafft, aber auch zwei Blogs.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.